5

Liebes 1und1-Team…

…könnt ihr das mal lassen und mir nicht ständig versuchen weismachen, ich wäre günstiger dran, wenn ich 3 Handykarten ohne Grundgebühr durch 3 neue Verträge mit Grundgebühr ersetze? Und „mit Festnetzanschluss“ bedeutet für mich „inclusive“ und nicht „der kostet selbstverständlich extra“. Das war jetzt schon der dritte Versuch, mir was aufzuschwatzen, was ich nicht brauche und was mich teuer zu stehen kommen würde.

Wer (Achtung! Wortspiel!) 1&1 zusammen zählen kann, entlarvt dieses „das ist ausschließlich zu Ihrem Vorteil!“ als 100%ige Lüge.

Außerdem ist es ja wohl total unverschämt, mir als „treuen Kunden“ ein „spezielles“ Angebot zu unterbreiten, dass wesentlich teurer ist, als würde ich das gleiche Angebot auf eurer Website selbst anklicken (9,99 statt 6,99 – und das ganze mal 3 Verträge – pro Monat! – für die nächsten 2 Jahre – wenn ich an die Kündigung denke… sonst automatisch weitere 12 Monate).

Ich kann ja verstehen, dass ihr im Nachhinein es irgendwie nicht mehr so lässig findet, mir irgendwann mal vorgeschlagen zu haben, ich könne zusätzlich bis zu 4 Handynummern ohne Grundgebühr haben. Aber gesagt ist gesagt! Und seid doch mal froh, dass ich nicht das Maximale ausgeschöpft habe.

Ich brauche kein ultraschnelles mobiles Internet -ich bin daran gewöhnt, dass meine 100 MB nach 3 Tagen weg sind – na und?! Auf Arbeit muss ich arbeiten, daheim gibt’s WLAN und seien wir doch mal ehrlich: wozu? Damit ich Werbemails auch auf dem Restaurantklo empfangen kann?

Und bei Sohnemann finde ich die automatische Drosselung TOTAL PRAKTISCH!

Meine Mom telefoniert eigentlich nie mit dem Handy, sie hat es nur für Notfälle und da ist bislang nichts eingetreten (glücklicher Weise!). Das Internet ist für sie NICHT EXISTENT!

Wer genau braucht 100 kostenfreie SMS pro Monat? Alle Familienmitglieder unter 80 benutzen bei uns WhattsApp und meine Mom kann die Dinger noch nicht mal öffnen und lesen – geschenkt!

100 Freiminuten sind ja ganz toll – aber wer im Heimnetzt untereinander sowieso umsonst telefoniert… Und die Handvoll Anrufe von Sohnemann… haben in keinem Monat je die Höhe eurer Grundgebühr auch nur angekratzt. Wenn die Kids sich mal hören wollen, dann verabreden die sich ganz oldskool. Oder schicken sich Sprachnotizen über WA.

Ich kann keinen Vorteil erkennen!

Übrigens: man kann nach dem Einloggen unter „Kundendaten“ – „meine Kontaktwünsche“ in der Kontaktrubrik und der Informationsrubrik alle denkbaren Einstellungen auf „Nein“ setzten. Damit dürfte der Spuk vorbei sein.

Entschuldigung nochmal, du treue Mitarbeiterin von 1&1, die du dir meine persönliche Meinung zu deinem gescheiterten Täuschungsversuch am Telefon und deinem generell total blöden Job anhören musstest. Es entspricht immer noch meiner Meinung. Und: Augen auf bei der Berufswahl!

Advertisements