So sehen kleine Nettigkeiten aus

So anonym und oberflächlich, wie man annehmen könnte, ist das Internet gar nicht!

Ein Gefühl von Verbundenheit und Freundschaft konnte mir Antetanni hiermit schenken:
img_7308

Mit ein paar Kniffen lässt sich der Einkaufsbeutel in eine Taschengarage verwandeln:
img_7297-1

Der Recycle-Engel könnte bei uns im Auto mitfliegen. Er könnte dann als Schutzengel gute Dienste leisten. Gut, dass es Leute gibt, die aus diesen unsäglichen Kapsel-Dingern noch was sinnvolles zaubern können.

Der Badezusatz muss auf seinen großen Moment noch ein wenig warten…
img_7307
Hier hat doch tatsächlich jemand eine Badewanne auf dem Foto versteckt.Ok, und sogar aussortiertes Kinderspielzeug ist irgendwie in diesen Raum gewandert… dass die Sachen auch immer Beine bekommen! Ich hoffe, ich kann den Lieblingskerl möglichst bald motivieren, wieder etwas an unserem Zweitbad weiter zu arbeiten. Liebend gern würde ich mich mal wieder in eine Badewanne legen. Ein zweites Klo wäre hin und wieder auch wünschenswert (in einem Haushalt mir zwei männlichen Exemplaren mit Hang zu deftigem Essen wie Bohneneintopf und Zwiebelsuppe… wenn ihr wisst, was ich meine!).

Nochmals herzlichen Dank an Anni!

Hin und wieder habe ich Ideen, was ich denn so für kleine Nettigkeiten auf die Reise schicken könnte… und schwuuups, ist der Gedanke auch schon wieder weg 🙂 Ich bleibe aber dran, um meine drei Gewinner (plus die bloglose Zusatzgewinnerin) glücklich zu machen. Ehrensache.

Wer jetzt traurig ist, dass er die Aktion versäumt hat: bei Kat gibt es noch freie Plätze! Schnell bei ihr auf dem Blog vorbeischauen und mitmachen!!

Advertisements

8 Gedanken zu “So sehen kleine Nettigkeiten aus

  1. Ich freue mich sehr, dass ich dir habe eine Freude mit der Tasche machen können. Dass ich mit dem Badezusatz daneben lag bzw. ins Wespennest gestochen habe, war natürlich nicht meine Absicht, ich erinnerte mich nämlich eher an deine Posts von vor ziiiiiig Monaten über den Umbau und dass da was geplant war im Badezimmer… Nun denn, dann vielleicht der berühmte „Freud’sche Versprecher“ oder in diesem Fall ein Anstupser für den Lieblingskerl, deinem Wunsch nun bald nachzukommen. Wenn ich helfen konnte, gerne. 😉 😛
    Hab es fein, Umarmung aus der Ferne ♥ Anni

    • Aber nein, das ist doch kein ins Wespennest stechen! Alles gut. Konnte ja auch keiner ahnen, dass der Lieblingskerl so schwächelt beim Badeinbau. irgendwas ist immer… O-Ton: „Ich muss doch die Heizung abschalten, wenn ich die Rohre anschließe. Dafür ist es jetzt doch zu kalt.“ „Schatz, es ist Sommer!“ „Ja, deswegen arbeite ich auch nicht mehr im Bad, sondern im Garten. Hol schon mal die Liegestüle raus!“ Usw….
      Ich zieh ihm gerne mit dem imaginären Zweitbad auf, insofern ist der Badzusatz sehr nützlich. Der liegt jetzt öfters neben seiner Kaffeetasse.
      Liebe Grüße zurück und Drückerle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s