Plötzlich Nichte

Wer mich ein wenig länger kennt, weiß, dass meine „Kernfamilie“, wenn ich das mal so nennen darf, sehr klein ist. Eigentlich gibt es da nur meine Mutter und meinen Sohn.

Das war nicht immer so. Früher, als meine Oma noch lebte, da gab es einen großen Haufen Familie, die sich bei Geburtstagen auf Ommas Bouletten stürzten. Und es gab viele Gelegenheiten im Laufe eines Jahres, um miteinander zu feiern. Ich habe das gelieeeeebt!

Damals war Oma sozusagen an der Spitze des Clans. Sie hatte zwei Töchter, diese hatten jeweils einen Ehemann und insgesamt gab es 6 Enkelkinder. Würden alle heute noch leben, dann gäbe es zu ihren Enkeln noch 6 Partner/Ehegatten und 12 Urenkel. Neunundzwanzig Personen.Und das alleine auf der mütterlichen Seite der Verwandschaft!

Aber leider leben nicht mehr alle. Insbesondere meine Oma ist seit bereits 28 Jahren tot und seit diesem Moment bröselte die Familie auseinander, bis quasi keiner mehr miteinander sprach. Dabei gab es nur eine Teppich, eine Nähmaschine und einen Pelzmantel zum Vererben. Genügend Material, um sich ins Streiten zu bekommen.

Am Ende letzten Jahres ist dann mein Onkel verstorben. Das erfuhr meine Mom um ein paar Ecken von hinten durchs Knie und musste ganz schön mit ihren Dämonen kämpfen, eh sie sich dazu durchrang, Kontakt mit ihrer einzigen Schwester aufzunehmen und ihr ihr Beileid auszusprechen. Es siegten dann doch die Englein auf der Schulter und plötzlich gab es da wieder ein vertrautes Band zwischen den Schwestern.

Meine Tante überlegt sogar, ob sie auch aus Berlin wegzieht und sich in der seniorengerechten Wohnanlage einmietet, in der auch meine Mom wohnt.

Kleiner Exkurs: Wenn es beruflich wieder mal schwierig wird, rät mir immer ein Kollege, ich solle Berlin den Rücken kehren und nach Hannover ziehen. Da hätte ich dienstlich die besseren Karten und Möglichkeiten. Ich erwiedere dann immer, dass ich schlecht aus Schönwalde wegziehen kann. Wegen mir ist meine Mom dort hin gezogen und auch mein Lieblingskerl – da kann ich schlecht sage: Tschüssi! Ick zieh nach Niedersachsen!

Wenn jetzt sogar meine Tante nach Schönwalde ziehen würde…. schränkt das einerseits meine kaum vorhandene Flexibilität noch mehr ein, macht mich aber auch ein wenig froh, dass meine Gesellschaft nich so schlecht sein kann.

Tja, jedenfalls habe ich jetzt wieder eine Tante.

Und Sohnemann schaute sich bei der Beerdigung mit großen Augen um um staunte nicht schlecht. „Ich habe ja Verwandschaft!“ hat er da ganz verwundert bemerkt.

Schon erstaunlich. Eine Beerdigung und Peng! fliegt die ganze Familie auseinander. Noch eine Beerdigung und Peng! rückt alles wieder zusammen.

Menschen sind komisch.

 

 

Advertisements

6 Gedanken zu “Plötzlich Nichte

  1. Ich möchte Dir ungern den Status der Einzigartigkeit und der leichten Skurillität Deiner Familie nehmen aber – bei uns war es sehr ähnlich. Als Oma starb, verkrachte sich mein Vater mit seiner Schwester auch wegen Erbstreitigkeiten. Als mein Onkel starb, versöhnten sie sich wieder. Ich könnte mir vorstellen, dass es mitunter etwas mit den angeheirateten Partnern zu tun hat – wenn die dann unter der Erde sind, geht es plötzlich wieder. Ansonsten glaube ich fest daran, dass es sowieso wir Frauen sind, die eine Familie beieinander halten. Tun wir das – aus welchen Gründen auch immer – nicht mehr, bricht alles zusammen.

    • Nein, alles gut :-)) So gern bin ich nun auch nicht skurril.

      An Deiner Theorie ist tatsächlich was dran! Meine Tante hat sich früher oft mit meinem Vater gestritten und in Folge mit meiner Mutter dann kein Wort mehr gesprochen. Die diese Form der Sippenhaft nie verstand. Ohne die angeheirateten Männer scheint sich die Situation wirklich zu entspannen.

      Dafür hauen sich jetzt meine Cousins ums Erbe…

  2. Hi Martina, tja so sind die Menschen nun mal. Sie zerstreiten sich wegen Kleinigkeiten und wenn Jahre vergangen sind und der Tod dann in ihrem geliebten Umfeld wütet, rücken sie wieder näher zusammen und genießen die noch verbleibende gemeinsame Zeit. LG Claudi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s