Diagnose: Digital Detox

Offenbar befinde ich mich gerade in einer kleinen ominösen Blogpause…und so richtig erklären kann ich das nicht. Aber ich kann es versuchen:

Also…. alles fing quasi damit an, dass eines schönen Tages im September mein Auto aus unerfindlichen Gründen irgendwie rumpelte. Morgens im Stau stehend – zumal an einem Montag – bin ich manchmal etwas reaktionsverzögert und so dauerte es einen Moment, eh ich begriff, dass mir gerade jemand hinten drauf gefahren ist. Aha!

Alles nicht weiter wild, zumal der Fahrer hinter mir gleich seine volle Schuld eingestand und nicht diskutierte, nicht jaulte und sich nicht rausreden wollte, sondern gleich Polizei und Versicherung anrief und die Schadensregulierung ankurbelte. Damit kann ja kein Mensch rechnen, also dauerte es noch ein bisschen länger, eh ich feststellte, dass mir ganz schön der Nacken wehtat. Das war eine sehr interessante Fahrt zum Durchgangsarzt, ohne vernünftig über die Schulter blicken zu können, und einmal bin ich auch lieber 3x nach rechts statt einmal nach links abgebogen, aber ich war eh schon immer eher ergebnisorientiert.

Diagnose ich: HWS-Trauma. Diagnose Auto: wirtschaftlicher Totalschaden.

Jedenfalls war ich 2 Wochen krank geschrieben und zum Nichtstun verdonnert. Sozusagen. Alles, was den Schulter-Nacken-Bereich irgendwie fordert und auch alles, was Augen und Hirn beansprucht, ging nicht. Also fiel intensives Lesen und Schreiben aus. Selbst auf die Arme lehnen ging anfangs nicht und Schlafen war schwierig. Also habe ich mich voll analog auf das Ausmisten von Schränken konzentriert. Und meinen Schreibtisch habe ich auch mal wieder durchsortiert. Hat 4 Tage gedauert – ich konnte ja nüscht richtig schnell erledigen. Aber mir saß ja auch keiner im Nacken oder so. Außer der Nacken selbst. Haha.

Dann hatte ich ein paar Tage Besuch von einer lieben Freundin und anschließend legte mich irgendwas aus dem weiten Feld der grippalen Infekte für fast 2 Wochen komplett lahm. Es ist einfach schwierig, blogtechnisch voll auf der Höhe zu bleiben, wenn man mit Inhalieren, Rumfiebern und komatösen Abhängen beschäftigt ist.

Vielleicht habe ich auch nur eine total hippe Internet-Entwöhnungsphase eingelegt. Digital Detox klingt doch viel besser als „ich war nicht in der nötigen Verfassung“ – oder?

Egal. In nächster Zeit ist von mir mehr zu lesen. Habe ich zumindest (Stand: heute) vor!

Hab ich eigentlich schon erwähnt, dass ich vor lauter Schniefen, Husten und nach Luft schnappen das Rauchen aufgeben musste? Seit einer Woche konnte ich schon nicht mehr qualmen und bedauere das ein kleines bisschen. Andererseits auch praktisch, geldbeutelschonend und gesundheitsorientiert. Oder? Findet ihr das jetzt im Allgemeinen eher gut oder bedauert ihr, dass ich jetzt nicht mehr beim Kauf jeder Schachtel echt viel Kohle ins Steuersäckle spüle und somit dem Gemeinwohl einen Geldzufluss vorenthalte?

Wenn jetzt an der These was dran ist, dass die SUMME seiner Laster gleich bliebt, bin ich sehr gespannt, womit mein Unterbewusstsein mich jetzt verführen wird. Werde ich zur Fressraupe, Saufkumpanin (gibt’s das Wort?) oder lege ich mir ein skurriles Hobby zu? Man darf gespannt sein – ich bin es auch 😉

Advertisements

6 Gedanken zu “Diagnose: Digital Detox

  1. Ich versuche immer, mein Laster hin zum Extremsport zu biegen – bislang leider ohne Erfolg. Ich häng immer noch am Laster Schokolade :-DDD
    Oje, so ein Unfall mit Spätfolgen ist ja nicht so schön, ich hoffe, Du bist derweil komplett wieder hergestellt…LG Carola

    • Das würde ich mir auch erhoffen, dass sich mein innerer Laster-Schaffer auf Extremsport ausrichtet 🙂
      Mittlerweile bin ich im Schulter-Nacken-Bereich nur noch so verspannt wie vor dem Unfall. Da jetzt aber wieder die Stricksaison beginnt, lässt sich das noch steigern.
      LG MCL

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s