DIY-Gemüsebrühwürfel zum Löffeln

Bei Britta, der Frau Glasgeflüster, habe ich vor einiger Zeit mal ein Rezept für selbstgemachtes Brühpulver gefunden. Welch ein Segen, nicht mehr auf diese Nullachtfuffzehn Gemüsebrühwürfel oder -Pülverchen angewiesen zu sein, die ihre Standardwürze bleischwer über alles drüberlegen!

Mittlerweile habe ich bereits 3x eigenes eingesalzenes Gemüse fabriziert und muss schon sagen: viiiieeeel besser! Man weiß, was drin ist, kann nach eigenem Geschmack die Zutaten variieren und es ist wirklich kinderleicht, einen Vorrat für ein halbes Jahr in vielleicht einer Viertelstunde zuzubereiten. IMG_5469

Seit dem wir große Fans der wöchentlichen Kochbox von Hellofresh sind, brauchen wir quasi für jedes Rezept zusätzlich eine Portion Gemüsebrühe – die ich jetzt mit einem Lächeln jederzeit am Start habe! Wer übrigens auch Interesse an solch einer Kochbox hat, kann mich gerne kontaktieren! Es gibt da so eine Freunde-Werben-Aktion… nur, damit ihr das auch mal gehört habt!

So, zurück zur Gemüsebrühe:

Ich habe am Wochenende eine riesige Dose Brühe hergestellt aus:

1 Tüte Möhren
1 Sellerie
1 Brokkoli
1 Kohlrabi
1 Lauchstange
und 1 Packung Salz

IMG_5468

Die Zutaten habe ich einfach mit der Küchenmaschine zerraspelt, nur der Lauch weigert sich standhaft, durch irgendeinen Aufsatz zu wandern… Der wurde zunächst in dünne Scheiben zerlegt und dann grob zerhackt. Der Lieblingskerl kann das ganz famos! Anschließend wird das Salz untergemengt. Kinderleicht – wie gesagt.

Bei Britta Glasgeflüster wanderten noch Kräuter mit ins Glas, aber da vor meiner Küchentür ein ganzer Kräutergarten wächst, füge ich die Kräuter individuell am Schluss des Kochvorganges hinzu und verzichte daher auf diesen Zusatz bei meiner Variante der Gemüsebrühe.

Bei der Dosierung ist es wie immer Geschmackssache. Meistens wandert bei mir ein voller Teelöffel in ein viertel Liter Wasser. Salzen braucht man anschließend nur noch sparsam, wenn überhaupt. Es ist bereits ordentlich Salz in der Gemüsebrühe!

Da ich gestern zur Geburtstags(nach)feier von Susi Tigeräuglein eingeladen war, konnte ich gleich ein kleines Gläschen Gemüseersatzbrühwürfel verschenken und bin mal gespannt, ob ich sie angesteckt habe mit der selbstgemachen Brühgrundlage!

IMG_5470

Advertisements

10 Gedanken zu “DIY-Gemüsebrühwürfel zum Löffeln

  1. Das ist ja mal eine tolle Idee! Meistens mache ich mir die Brühe aus einem Bund Suppengrün nämlich auch selbst, ich finde die im Handel einfach nur *örks*. LG Carola

  2. Manche trocknen das Zerschredderte dann noch lange und bei kleiner Temp. im Ofen. Aber du lässt es nass? Keine Angst, dass es schimmelt irgendwann??

    • Ich lass es nass. Durch das Salz ist das ganze konserviert. Bisher ist da nix geschimmelt, aber es verbraucht sich bei uns auch in 3 Monaten und ich nehme penibel jedesmal einen sauberen Löffel zum entnehmen. Und es steht im Kühlschrank.

      Irgendwie stäubt sich was in mir, es erst zu trocknen und dann doch wieder in ne Suppe zu kippen. Bin ja kein lebensmittelchemiker, aber getrocknet kann doch nicht frisch schmecken und flüchten nicht immer ein paar Inhaltsstoffe beim erwärmen? Och nö, ich bleibe bei der feuchten Variante

  3. sehr cool! da ich mich ja auch schon von dir beim Bärlauchpesto anstecken liess, ( kommt bei uns und als Geschenk mega an!) und grade ein Gierschpesto gemacht habe- ich fresse mein Unkraut , harhar- ist DAS natürlich noch ne Variante.. ich werde es tun !

  4. das ist ja ne geile idee. frau glasgeflüster habe ich auch abonniert. klasse die frau! war nur schon (zu) lange nicht mehr be wp…könnte auch mal wieder bloggen. vielleicht brühpastenfotos? 🙂

  5. Das finde ich ja obergenial!! Sobald das neue Küchenmaschinchen da ist (Martina bekommt einen Thermomix ;D), wird es ausprobiert!! Küsschen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s