Spaß beim Lieblingsschweden

Hallihallo!

Bislang lebe ich noch ohne Kippe und das schon seit… ner Wochen?!?! Himmel… Na, ich will mich nicht beklagen!

Ansonsten ist es eher der Lieblingskerl, der derzeit ganz schön unentspannt ist. Noch schneller am Nörgeln also sonst und liebe Worte… was ist das? Jede Silbe klingt genervt und jede Bewegung ist launisch. Da fällt es mir ganz schön schwer, jedes Anraunzen zu ignorieren und mir zu sagen: ist ja alles nur ganz lieb gemeint! Und seine doofen Bemerkungen sind EIGENTLICH EIN SCHERZ. Wenn er einen dann anmotzt und mir quasi das Handwerken untersagen möchte, um mich vor Verletzungen zu schützen, dann kommt es schon vor, dass ich Amok laufe. Muss Normalbürger so verstehen: „Schatz, bitte stelle das Atmen ein. Du könntest dabei gefährliche Substanzen inhalieren!“ Nee, is klaa.

Ja, wo war ich? Eine Woche rauchfrei und nur ein bisschen empfindlicher als sonst.

Zeit, sich mal an eine lustige Begebenheit zu erinnern!

Als kleiner verkappter Schwedenfan gefällt mir natürlich ganz automatisch recht viel beim Möbelschweden. Unter anderem gab es da mal vor Jahren ein Picknicktisch mit angearbeiteten Sitzbänken. So wie oftmal auf Raststätten… ich mach mal bei Gelegenheit ein Foto oder habt Ihr alle was vor dem giestigen Auge?

Jedenfalls hatte ich mich nicht sofort im zeitigen Frühjahr entschlossen, diese Picknickgarnitur zu kaufen und so begab es sich im Sommer, dass eben diese Garnitur vergriffen war. Also probierte ich zunächst online mein Glück und dann bei der telefonischen Hotline bei IKEA…

VERMUTLICH schreitet die Technik unaufhaltsam voran und die Spracherkennung sowie der dahinter sitzende Computer sind mittlerweile nahezu perfekt… aber DAMALS lief das dann so ab:

 

Ikea-Stimme aus der Konserve: „Bitte sagen Sie mir den Artikelnamen oder die Artikelnummer!“

Icke: „Äh…. Moment!“

Ikea-Stimme aus der Konserve: „Ich habe Sie leider nicht verstanden!“

Icke: „Ich guck doch schon!!!“

Ikea-Stimme aus der Konserve: „Bitte sagen Sie mir den Artikelnamen oder die Artikelnummer!“

Icke: „Artikelnummer 08/15“ (Artikelnummer ist frei erfunden. Bitte benutzen Sie diese nicht, wenn Sie eine Picknickgarnitur bei Ikea erwerben möchten. Vielen Dank)

Ikea-Stimme aus der Konserve: „Ich habe Sie leider nicht verstanden!“

Icke: „08/15!!“

Ikea-Stimme aus der Konserve: „Ich habe Sie leider nicht verstanden!“

Icke: „NULL – ACHT – FÜÜÜNFZEEEHN!“

Ikea-Stimme aus der Konserve: „Ich habe Sie leider nicht verstanden!“

Icke: „Dann musst Du eben besser zuhören. Was kann ich für Deinen Hörfehler?“

Ikea-Stimme aus der Konserve: „Das Gespräch wird jetzt beendet. Vielen Dank für Ihren Anruf.“

Icke: „AHRRRRGGGH!“

 

– Erneuter Versuch:

Ikea-Stimme aus der Konserve: „Guten Tag blablabla hastenichjesehn…. Bitte sagen Sie mir den Artikelnamen oder die Artikelnummer!“

Icke: „Picknickset Pusemuckel!“

Ikea-Stimme aus der Konserve: „Ich habe Sie leider nicht verstanden!“

Icke: „Nullachtfuffzehn. Picknick!!“

Ikea-Stimme aus der Konserve: „Bitte wiederholen Sie Ihre Anfrage“

Icke: „NÖ!!!!“

Ikea-Stimme aus der Konserve: „Der Artikel „NÖ!“ ist in Ihrem Ikea-Einrichtungshaus verfügbar. Bitte beachten Sie, dass „NÖ!“ in zwei Kartons verpackt ist und über 18 Kilo wiegt.“

Icke: ?!?!?

Ikea-Stimme aus der Konserve: „Vielen Dank für Ihren Anruf und bis bald in Ihrem Ikea-Einrichtungshaus.“

 

Ich habe es dann doch vorgezogen, nicht auf „NÖ!“ zu sitzen oder darauf gar zu frühstücken…. Aber im nächstgelegenen Garten- und Baumarktcenter habe ich was sher ähnliches gefunden – für 10 EUR günstiger 🙂

 

 

Advertisements

9 Gedanken zu “Spaß beim Lieblingsschweden

  1. Ach, liebe MCL, wie immer herrlich. Was wären wir alle ohne den Möbelschweden, da gibt es immer lustige Begebenheiten, manchmal auch welche zum Haare raufen… 😀

    • Hej Du Liebe!
      Ja, soweit alles chicky – Lieblingskerl wohnt jetzt so richtig bei mir, immer noch gibt es Baustellen in Haus und Garten und langsam gewöhnt sich auch Sohnemann an dat janze 🙂
      LG

      • Ist ganz schön schwierig für ihn. Der andere Kerl nimmt Mama in Beschlag, schläft da im Bett, wo er sonst hineinschlüpfen konnte und meckert dann noch über spontan zu Boden gefallene Kleidungsstücke.

        Ich habe aber Hoffnung, dass die Sommerferien ein wenig Schwung in die Sache bringen! Unser erster gemeinsamer Urlaub steht an…

      • Klingt spannend. Kenne das alles und kann Rückblickend nur sagen, dass viele Dinge nicht schlechter sind, nur weil Männer sie anders regeln. Denn ich neige doch sehr zur Selbstgerechtigkeit, muss ich zugeben….😳 Da fällt es schwer, andere Sichtweisen oder Herangehensweisen zu akzeptieren. Aber so wie ich Dich kenne, packt ihr das alles mit Links!!!
        LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s