Gartenimpressionen

20140612-205315-75195169.jpg
Hier lasse ich die Blumen sprechen…

20140612-205315-75195362.jpg
Faulpelze Kalle und Mikas.

20140612-205315-75195544.jpg
Hier sieht man schön die maroden Dachbalken. Packen wir’s an!

Advertisements

8 Gedanken zu “Gartenimpressionen

  1. Wusste ich gar nicht, dass Du Katzen hast?!

    Ich bin mit Katzen aufgewachsen. 25 Jahre lang oder so….
    Jetzt hab ich seither keine Katzen mehr, weil ich eben tagsüber nie zuhause bin.

    Mein letzter Kater war eine derartige Diva… Er war immer beleidigt, wenn er mal einen Tag lang alleine war oder niemand öffnete, wenn er maunzte (weil keiner daheim war).
    Okay, vermutlich war er verwöhnt, weil meine Mutter Teilzeit arbeitete, meine Oma im Haus lebte – und daher der Kater seine Rundum-Versorgung hatte.

    Wie klappt das denn mit Deinen Katzen?
    Die sind es vermutlich nicht anders gewohnt und daher nicht beleidigt?

    … vielleicht trau ich mich ja auch mal wieder… wenn ich umgezogen bin…

    • Jaaa, ohne Katze- ohne mich! Eigentlich habe ich ein ganzes Leben lang Felltiger um mich rum gehabt und es geht gar nicht ohne.

      Der schwarze Panther Kalle ist recht eigensinnig. Kommt nur schmusen, wenn ER es mag. Und wenn er Hunger hat, kann er maunzen, dass die Wände wackeln. Ist aber immer in der Nähe. Den kann man auch mal 2 Tage alleine lassen und er ist eher froh, wenn wieder jemand da ist. Unsere Autos erkennt er am Motorengeräusch und kommt einem auf der Straße (ne winzigkleine mit ganzganz wenig Verkehr) schon entgegengerannt. Pennt dann bevorzugt auf der warmen Motorhaube.

      Der Mikas ist noch ein junger Hüpfer und ziemlich pflegeleicht. Ultraschmusig, vor allem morgens windet er sich fortwährend um die Beine (auch beim Treppen runter steigen… tricky!) und hat ein ganz zartes Stimmchen. Ist sehr Sohnemann-fixiert und etwas unentspannt, wenn der nicht da ist. Liebstes Hobby: Fliegen jagen. Über den Rasen schafft er keinen Meter geradeaus, weil dort immer irgendein Insekt seine Aufmerksamkeit fordert.

      Nö, beleidigt sind die nur, wenn das Futter im Napf nicht automatisch nachwächst oder die Geschmacksrichtung gerade out ist.

      Wir haben übrigens in der Küchentür eine Katzenklappe und tagsüber pennen die eh in irgendeiner Ecke.

      Wenn eine Katze es gewohnt ist, auch mal alleine zu sein, dann zickt sie nicht rum. Trau Dich ruhig, Dir wieder eine zuzulegen. Es geht nichts über kalte Wintertage mit einem Kater auf den Eisbeinen 🙂

  2. Also … ich bin eigentlich ganz froh, dass unser Kater sich uns ausgesucht hat (naja – mich, den Rest duldet er, wenn ich halt nicht da bin). 🙂 Ohne wäre das Leben nur noch halb so schön. Aber das weiss man erst, wenn es soweit ist.

    Zwei Hübsche sind das. Schöne Katzengesichter. Ich hab nämlich festgestellt, es gibt auch solche, denen man ansieht, dass sie zum Lachen in den Keller gehen. Ich kann das gar nicht so recht beschreiben. Aber der Gesichtsausdruck ist schon so. O_o

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s