Entschleunigung

Wenn’s mal wieder etwas langsamer gehen soll:

20140606-112205-40925372.jpg

Was ist da passiert?

Ich habe am Samstag nachmittags einen Kantenstein durch den Garten getragen. Diese Dinger, die einen Meter lang sind und Wege begrenzen. Und dieses Drecksding ist einfach so in der Mitte zerbrochen. Ohne Vorwarnung. Volle Kanne mit der Kante rauf auf den großen Zeh *jauuuul*

Ich erspare euch eine genauere Beschreibung des Anblicks.

Dann Panik, kalter Lappen, Druckverband, Fahrt in die Notaufnahme des nächstgelegenen Krankenhauses, Röntgen (nix gebrochen), Betäubung, Ausspülen, Begutachtung der angeschrammten Sehne (auch ganz), genäht werden mit 5 Stichen und Rest wieder ankleben. Das volle Programm eben.

Aktuell sieht der Zeh so aus, als hätte ihn Frankenstein wieder angetackert.

Zur Verteilung der Schmerzzentren im Körper kam Dienstag nachts noch Zahnschmerzen dazu und spontan am Mittwoch eine schicke Wurzelbehandlung. Es puckert jetzt unten links und oben rechts. Sehr ausgewogen.

Aktuell trage ich Gummischlappen (Crocs sagt der Kenner) zur Bürokleidung. Mal was ganz anderes. Und ständig höre ich: „Nun renn doch nicht so schnell über den Flur! Mach doch mal langsam!“. Langsamer als Schleichschnecke geht aber nicht.

Dafür habe ich gestern 1:50 Minuten für 27 km nach Hause gebraucht. Im Auto. Das ist jetzt wirklich schwer zu toppen. Danke liebe Stadt, dass ihr mitten im Berufsverkehr aus 4 Spuren eine macht, um die Straße zu flicken!

Advertisements

8 Gedanken zu “Entschleunigung

  1. Och Hase! Das tut mir leid!! Ich puste ma feste: ppppffffrrrrhhhh!!! Besser? Voll nervig, ICH hätte mich krank schreiben lassen ;D Hab trotzdem ein schönes, sonniges Pfingstwochenende. Dicker Knutscha

    • Ja… *knirsch* habe ja leider einen Sitzjob- da war Frau Doctore nicht so freigiebig mit der Krankschreibung. Aber es geht erstaunlich gut! Heute werden die Fäden gezogen und dann sehen wir mal weiter…
      Wünsche auch frohe Pfingsten gehabt zu haben 🙂
      Bussi!

  2. Ach du Ärmste! Aber einen schönen Menschen kann ja bekanntlich nix entstellen und der Verband macht einen schlanken Fuß … der mittlerweile schön bunt ist, oder? Gute Besserung!

  3. Auauauauauuuu…. Das hört sich ja hässlich an. Dürfen die das denn… so einfach zerbrechen? Nö, oder?

    Was macht der Zahn?
    Isser ruhig? Oder nicht mehr Deiner??

    • Zerbrechen gehört an und für sich nicht zum Berufsbild einer Betonplatte. Das war dem Ding allerdings egal. Naja, das Humpeln wird von Tag zu Tag geschmeidiger. Fäden sind seit gestern raus.

      Der Zahn ist irgendwo zwischen Leben und Tod. Nerven raus und jetzt alle 4 Wochen Medikament rein in die Wurzel, auf dass er abstirbt. Dann wird er überkront…

      • Ich finde es sieht auch irgendwie kess aus…
        Und bei diesen Temperaturen mit Gartenschuhen ins Büro – das hat was. *nick*

        Der Zahn ist ein Blödmann. Aber sowas hab ich auch schon durch. Allerdings hab ich gleich das ganze Programm mitgenommen.
        Nach der Aufbohr-, Nerven-zieh- und Medikamenten-rein-Geschichte hat er sich entschlossen, es Deiner Betonplatte gleich zu tun. (Okay, er fiel mir dabei nicht auf den Fuß, was ich ihm nachträglich hoch anrechne!!)
        Jedenfalls durfte ich dann noch ein Zahnimplantat auf meienr to-do-Liste abhaken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s