Neues

Frohes Neues nachträglich allen Lesern! Ich hoffe, Ihr seit gesund in 2014 angekommen!

Bei mir war der Übergang von einem Jahr ins nächste etwas holperig, aber es war mir seit vielen langen Jahren vergönnt, diesen für mich sehr wichtigen Moment nicht alleine zu verbringen, sondern mit meinem Lieblingskerl an der Seite. Das war wie ein Geschenk und ich bin dafür sehr dankbar!

Ansonsten ist es mir gelungen, nach nur 7 Tagen im neuen Jahr mein Auto zu zersemmeln. So was aus der Rubrik „dumm gelaufen“.

Hier ein kurzer Abriss was geschah:

Auto 1 bremst aus unerfindlichen Gründen an der grünen Ampel ab und hält an. Autos 2-6 machen eine Vollbremsung, was bei Auto 2-5 auch prima funktioniert. Auto 6 schafft es nicht so ganz und donnert in Auto 5 rein, schiebt dieses auf Auto 4, das prallt auf Auto 3 und das war auch schon die ganze Geschichte. Ach so: ich war Auto 6. Das mit der Arschkarte – so jedenfalls meinte es der Herr in Dunkelblau. Der mit dem wichtigen Gesicht und der unbarmherzigen Mimik. Schließlich muss man jederzeit und stets und ständig so fahren, dass man genügend Abstand zum Vordermann hat, um auch in unübersichtlichen Situationen sein Fahrzeug zum Stehen zu bringen. Dass der Penner in Auto 1 die ganze Kettenreaktion ausgelöst hat, interessierte ihn herzlich wenig. Nun ja…

Jedenfalls wirkte sich dieser Zwischenfall recht negativ auf meine Nahrungsaufnahme aus und somit positiv auf meine immerwährenden Abnehmbemühungen.

Negative Auswirkungen gibt es demnächst auch noch bei der Schadensfreiheitsklasse, dem Privatgirokonto und hin und wieder jetzt schon beim Gemüt. Mit etwas Pech hat sich auch noch einer der Beteiligten ein Schleudertrauma zugezogen oder sich irgendwas geprellt und somit bin ich jetzt auch noch eine, die Körperverletzung begangen hat. Das wiederum hat beträchtliche Auswirkunge auf den Nachtschlaf.

Ich selbst habe mir irgendwo das linke Bein dabei geprellt und mein Nacken ist recht verspannt. Vermutlich habe ich in Erwartung des Aufpralles mich irgendwie zusammengeknüllt und jetzt Muskelkater. Und mit dem Bein habe ich beim Versuch, das Bodenblech durchzutreten und auch noch die Schuhsohlen zum Bremsen einzusetzen, irgendwo rangeremmelt. Knien ist jedenfalls aua.

Mein Auto fährt sogar und nachdem mein Lieblingskerl Auto 5 gesehen hat (kann man nur noch wegschmeißen) meint er, der Schaden sei relativ gering. Der ist natürlich mein Privatvergnügen, nachdem ich irgendwann auf Vollkasko verzichtet habe. Immerhin ist mein Gefährt 10 Jahre alt und hat 172000 km auf der Uhr. Am Wochenende betätigen wir uns als Autoschauber und versuchen selbst was zu retten. Von einer zerknitterten Stoßstange und vielen rausgehopsten Plastikpanüpseln mal abgesehen ist der Gurt im Arsch und irgendein verbogenes Metallteil hindert den Lüfter am lüften. Mit Hilfe eines Abschleppseiles und der Hundertjährigen Buche im Vorgarten werden wir morgen einen Versuch unternehmen, das Ding wieder gerade zu biegen. Die ganzen Blinkelämpchen und die üblen Botschaften im Display muss dann mal eine Werkstatt zurücksetzen.

Ansonsten bin ich jetzt öfters mit den Öffentlichen unterwegs und versuche, darin irgendwo einen Vorteil zu finden. Außer die Möglichkeiten, unterwegs mit dem Handy rumzuspielen und keine Unfälle verursachen zu können, fallen mir dazu allerdings nicht ein.

Ist es nicht herrlich, immer wieder neue Probleme selbst zu produzieren? Hach, das Leben kann so unterhaltsam sein!

Jedenfalls nutzte ich die aufgestaute Energie, um meine Waldläufe wieder aufzunehmen. Lieblingskerl hat mich sogar begleitet und im Halbdunkeln war auch gar nicht zu bemerken, dass er dabei meine Laufhose trug. Etwas frustrierend ist es allerdings schon, dass ich japsend rumjoggte, während er daneben einfach etwas größere Schritte machte. Völlig entspannt. Ich muss also deutlich schneller werden, damit sich der Kerl auch ein wenig anstrengen und nicht so schrecklich frieren muss. Immerhin Entwarnung an alle, die immer dachten, mir könne allein im finsteren Wald etwas zustoßen: habe jetzt immer einen persönlichen Retter dabei. Einen ausgeruhten.

Nebenbei sortiere ich gerade Kinderklamotten in den Größen 56 – 134 aus, um sie zu fotografieren und online zu verticken (der einstige Gedanke an ein Zweitkind ist ad acta gelegt), blockiere mit den Stapeln den Esstisch, kann dafür aber endlich mal die gesammelten Pappkisten loswerden, trenne mich von Papierkram und Taschenbüchern, die ich vermutlich für ein paar lausige Cent an so ein Internetverkaufsdings schicken werde, muss viele Möbel verkaufen (wobei mir echt das Herz blutet – ich zeige sie euch demnächst hier mal) und räume CDs und DVDs von einer Ecke in die nächste, weil mittlerweile ein neuer TV-Unterschrank ins Wohnzimmer eingezogen ist, um Lieblingskerls großen Männerfernseher eine würdige Unterkunft zu bieten.

Leider ist mein Schuppen in den Jahren etwas undicht geworden und fällt somit als Möbelzwischenlager aus, so dass die abzugebenden Stücke jetzt auch das Carport bevölkern und den Flur verstopfen, den Hauswirtschaftsraum nahezu unpassierbar machen und uns einen heimischen Slalomparcours ermöglichen. Nicht gerade ideal und leider auch öfters Grund zum rumnögeln (seitens Lieblingskerl), aber falls hier Jemand Ideen hat, wie man Sachen in Luft auflöst, bevor sie einen neuen Besitzer finden: ich bin offen für alles!

Ich wünsche Euch schon jetzt mal vorsorlich ein schönes Wochenende. Bleibt gesund!

Advertisements

21 Gedanken zu “Neues

  1. Wow, bei Dir ist aber auch immer was los! Mensch, das mit dem Unfall ist ja ärgerlich, aber GsD ist Dir nichts Schlimmes passiert. Ich hoffe, Ihr könnt an dem Gefährt noch was retten. Oha! Dich hat also auch die Ausmistwut erfasst wie die liebe Trix… Tja, wenn ich zaubern könnte, würde ich Dir gern helfen (und by the way mein Chaos auch wegzaubern…). Funzt nur leider nicht so wirklich. Ich wünsche Dir auch ein schönes Wochenende! Lass Dich nicht unterkriegen! LG, H.

    • Hörmiruff! Immer was los im Hause MCL. Manches Mal hätte ich gerne so ein richtig strunznormales Dasein – und dann sofort wieder nicht. Zu irgendwas ist das wohl gut. Da steckt ein Plan dahinter, den ich nur noch nicht erkannt habe. Vielleicht möchte das Universum einfach nur, dass ich Seite an Seite mit Lieblingskerl schraube…

  2. Tja … was soll ich sagen? Ich steck ja grad mittendrin im Unfallchaos. Dieser Vollhorst. Da springt sofort die Kettensäge in der Hosentasche an. *wwwwrrroooooommm*
    Davon mal abgesehen war ich mal Nr. 3 von dreien. Das war … joah … nicht schlecht. Ich hatte zudem ein fast leeres Aquarium hintendrin. Das war das einzige, was es unbeschadet überlebt hat. Glück muss man ja schließlich auch ein bißchen haben. Damals war ich noch bei der R+V und gegenüber war direkt eine Vertragswerkstatt. Der Chef lief gleich zu mir und sagte in schönstem hessisch: „Mädsche, biste Vollkasko versichert?“ – „Ja“ – „Dann is ja alles gut. Der da vornne rescht sich schon widder ab“. Dem hatte ich nämlich den funkelnigelnagelneuen Subwoofer im Opel Omega komplett kleingefaltet. Also – vielmehr die Dame vor mir, die ich da reingeschoben hatte (und die dummerweise meine Untermieterin war und nicht ausstieg und lebhaft mit der Polizei telefonierte, die aber überhaupt nicht einsah, dass sie kommen müsste.) Das war ein Spaß …

    • Also ich weiß zumindest, dass in dem nach innen gefalteten Kofferraum von Auto 5 ein Großeinkauf drinnen war. Plus ein neu gekaufter Staubsauger. Vielleicht konnte die Werkstatt, in die das Gefährt geschleppt wurde, das Ding irgendwie öffnen. Ansonsten kann man echt froh sein, dass es da draußen gerade Kühlschranktemperaturen hat. Und nicht etwas 35 Grad im Schatten… Uiuiui, so ein Harzer Käse in einem Unfallwagen kann den Wiederverkaufswert echt schmälern!

    • So der Plan… muss nur noch kurz mein Pa.ypalkonto löschen lassen… habe kein Passwort mehr und keinen Zugriff auf die hinterlegte Emailadresse UND noch eine neue Telefonnummer… also auch eine Rückrufbitte läuft ins Leere. Soll ja immer den Verkauf ankurbeln, wenn man auch Pa.ypal anbietet. Hängt irgendwie alles immer zusammen. Ein Problem zieht das nächste an. Ewige Mistkackscheibenkleistersache!

      • Mistkack … das sag ich auch immer … „drecksschissgedöns“ hintendran macht super Luft!!!

        Ich schwör mir jedes Mal, ich nehm überall das gleiche Passwort und dann denk ich, wenn mich einer hackt und sich denkt, „die nimmt bestimmt überall das gleiche Passwort“ … naja … der Rest ist Geschichte. :’D

      • Oh, selbst DAS kann schief gehen! Ich versuche im Büro, dass alle paar Wochen neue Passwort in allen Systemen anugleichen. Letztens hatte ich das dann bei zumindest 4 Anwendungen synchron und dann sagt mir das eine Programm, mein neues Passwort beinhaltet irgendein Sonderzeichen (es war ein Bindestrich!), mit dem er gar nicht kann. Also habe ich das durch ein anderes Sonderzeichen ersetzt – und promt vergessen! Also alles an Sonderzeichen durchprobiert… und mich somit selbst in dem System gesperrt.
        Ich brauche wirklich eine Handyapp für Passwörter.

  3. Da sieht man´s mal wieder: Das Leben ist lebensgefährlich *lach*
    Apropos Passwort: Nimm eines, das du dir gut merken kannst und füg am Anfang/Ende nur die Monatszahl an bzw. den ersten Buchstaben.

    • Auch eine gute Idee! Aber da die Passwörter hier ständig gewechselt werden müssen… und sie keine Ähnlichkeit zum vorherigen haben dürfen… fange ich jetzt doch wieder an, einen kleinen feinen geheimen Zettel zu führen. Muss Gehinwindungen für Wichtigeres freihalten 😉

  4. Oooo nööö, was für’n Mist ist das denn??
    Ich habe auf diese Weise mal das Auto meines früheren Chefs geschrottet bzw. es war das, was er seiner Freundin gekauft hatte. **schäm** Da ist ein Jüngling mit Mamas Auto vor einer gelb-roten Ampel in letzter Sekunde volle Lotte in die Eisen gegangen. Und ich **rummms** hinten drauf. War genauso der krumme Hund, wie du jetzt.
    Also kenne ich das Gefühl, was einen danach plagt.

    Ich hoffe, dass alles bald in Ordnung kommt und du nicht allzu viele Federn lassen musst.

    Damit ist das Pech Kontingent für 2014 abgedeckt. Ab sofort nur noch Glück-Glück-Glück.
    Das jedenfalls wünsche ich dir und deinem Lieblingskerl.

    • Danke Dir. Und das mit dem Pechkontingent… naja, geht weiter. Auto ist doch kaputter als gedacht und jeden Tag schrotte ich irgendwelche Gläser

  5. Ach du meine Güte. Da hast Du aber ordentlich was an der Backe… Du machst aber auch Sachen…

    Aber immerhin… sieh es doch mal so: wenn man all den Mist für 2014 schon in den ersten zwei Wochen des Jahres abhakt, dann hat man für den Rest des Jahres Ruhe.

  6. Janein. Irgendwie ist in diesem Jahr der Wurm drin. Ich hoffe, dass es bei Dir besser läuft als im verbraucthen Jahr…

  7. Hallo MCL ! DU machst aber auch immer Sachen….kaum verliebt bis über beide Ohren und schon wird im Verkehr nicht mehr aufgepast…….!
    Ich war auch schon mal der, den die Hunde beissen – einmal mit schwersten Liebeskummer einem neuen BMW hinten drauf, ein anderes Mal beim abbiegen einer langbeinigen Schönheit auf den viel zu kurzen Rock geschaut und BUMS, einem Benz hinten drauf.
    Kann nur sagen: Augen auf…….

    Aber mal im Ernst, echt Scheiße, DAS. Hoffe, das ihr den langjährigen Weggefährten wieder hinbekommt ! gblG

    • Das war eher dumm gelaufen… ich habe weder an den Lieblingskerl gedacht noch braungebrannten, muskulösen Bauarbeitern bei der Arbeit zugesehen…
      Na, mal schauen. So richtig toll sieht mein Mutterschiff nicht aus und ich recherchiere Ersatzteilpreise und habe nebenbei Samstag Termin für eine Probefahrt.
      GblG zurück!

  8. Auch du meine Güte. Bei dir ist ja wieder was los. Tut mir leid für das Mutterschiff. Passwörter hab ich auch auf einem Notizzettel. Nur darf man echt nicht vergessen, wo der Zettel ist. 😉

  9. Oh man, das Jahr 2014 kann doch nur noch besser werden. Bei Dir genauso wie bei uns. Ich wünsche es Dir von ganzem Herzen. LG Claudi (PS: Sorry, das ich erst jetzt antworte..Du kennst das ja: Irgendwas ist immer.. Bussi)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s