Wieder eine Woche rum

Mahlzeit alle zusammen,

es ist schon wieder Montag und somit wieder eine Woche rum… ich wiederhole mich… ist aber so.

Vergangene Woche hatte ich nur zwei Tage im Büro und wie immer vor einem Urlaub ist dann Großkampf angesagt. Wie ich das hasse! Drei Tage war ich nicht am Arbeitsplatz und irgendwie bleibt immer ein komisches Gefühl zurück, seine Arbeit einfach so liegen zu lassen. Mittwoch früh hatte ich sogar für einen schwachen Moment den Impuls, einfach noch schnell auf ein, zwei Stündchen ins Büro zu fahren… Zum Glück hat sich dieser Anfall schnell gelegt.

Jetzt werde ich mal nicht so wortlos den Dienstag übergehen. Der war toll. Date Nummero zwo sei verraten und ja, es geht um einen Mann. Einem wilden Kerl, der ein Lächeln drauf hat… und noch so einiges mehr… Mehr sag ich jetzt einfach mal nicht dazu ;-).

Meinen ersten freien Vormittag hat meine Mom in Beschlag genommen. Brillenkaufberatung und Frisör. Als sie Mittags etwas vorwurfsvoll meinte, ich müsse doch langsam mal los fahren, musste ich ihr zwar um die Ohren hauen, dass ich schon längst weg wäre, wenn sie mich nicht so eingespannt hätte, aber ansonsten war das ein ganz erquicklicher Vormittag. Bei Frisör habe ich übrigens gekniffen und konnte mich echt nicht dazu entschließen, die Haare wieder abmähen zu lassen, aber mit Hinblick auf die kalte Jahreszeit bin ich doch dankbar für jede wärmende Strähne auf dem Haupt. Außerdem gefällt mir die Länge bis zum Kinn gerade ausgesprochen gut! Sofern ich allerdings wieder dazu übergehe, das Gewusel per Zopfgummi zu bändigen, geht es definitiv zum Hairdresser! Denn: ein Zopf ist keine Frisur.

Mittendrin war ich noch schnell Shopping – völlig uneigennützig übrigens! Es gab ein paar Geschenke und Naschkram für die armen unterzuckerten und auf Chipsentzug befindlichen Kinder auf Klassenfahrt.

Von Mittwoch bis Freitag habe ich die Klasse meines Sohnes begleitet. Trotz gebuchter Erlebnispädagogen, die die Kids mit teambildenden Events und Spielchen bespaßt haben, war es im Nachhinein gesehen doch ziemlich anstrengend. Zumal ich dort nicht richtig einschlafen konnte. Leute – es ist soweit – Schietwetter plus Kälte. Wäre ich ein Bär, dann wäre ich ab jetzt im Winterschlaf. So habe ich eine Nacht so erbärmlich gefroren, Fenster zu, Heizung an, zweite Decke über die erste… In den Schlaf reinfrieren geht irgendwie gar nicht.

Und Sohnemann war zum Glück gar nicht pikiert, dass seine Mom mit von der Partie war. Zwar hat sie ihm nicht die bereits aufgebrauchte Haushaltskasse aufgefüllt oder ihm seinen Kram hinterher getragen (Standardspruch: wenn ich Dir xy gebe/mache, dann muss ich das Gleiche auch 17 anderen geben/machen. Also: Nö!), dafür schätze er meine Anwesenheit in Punkto Respekt. Kaum war Mama da, reduzierte sich die blöde-Sprüche-Quote drastisch und ein ganz bestimmter Klassenkamerad nahm deutlich Abstand vom Dissen und Prügeln. Na, ist doch immer schön zu helfen! Außerdem erhielt ich das Prädikatssiegel „coole Klamottenträgerin“, „erste Wahl als Tischtennispartner“ und „die kann ja rumzicken“ 🙂

Klettern habe ich leider verpasst und tatsächlich saß ich irgendwann alleine am Ufer und habe ein minikleines Floß alleine zusammengefriemelt, während sich die Kids schon wieder mit weitaus wichtigeren Themen beschäftigten (wie weit kann ich mit Gummistiefeln in den See rein bis die Wellen oben in den Schaft schwappen?).

Freitag ging es dann auch schon wieder zurück und Mittags war ich wieder zu Hause. Abends musste ich nochmal los: der geborgte Katzenkorb hat eine Mitfahrgelegenheit zurück nach Masuren gefunden und so habe ich diesen mit einigen kleinen Geschenken zusammen einem Gast aus Berlin zum Mitnehmen übergeben. Danach war nur noch müdes Rumgegammel auf der Couch drin.

In entspannter Umgebung kam es dann nach und ich war bis Samstag abend einfach nur geschafft und erledigt! Musste erstmal Schlaf nachholen und 5 Maschinen Wäsche waschen und Sohnemann entkeimen und desinfizieren. 5 Tage nur in freier Wildbahn unterwegs ging weder an Klamotten noch an Kind spurlos vorüber.

Am Sonntag waren wir im Wald und haben Pilze gesammelt. Schönes Wetter und Pilze ohne Ende! Man musste aber ganz schön aufpassen, was da ins Körbchen wandert- es sind nicht nur genießbare Exemplare aus dem Boden geschossen.

20130930-114234.jpg

20130930-114243.jpg

Da ich die einzige im Hause MCL bin, die Pilze isst und auch meine Freunde ein völlig pilzfreies Leben führen, habe ich alleine am Herd gestanden und mannomann!, Pilze machen verdammt viel Arbeit. Heute plane ich, ein paar schöne selbstgemachte Ravioli damit zu füllen.

Und dann hat mich meine Freundin gestern noch mit ein paar Schuhen beglückt, die für sie wegen Keilabsätzen nicht bequem tragbar waren. Dank gleicher Schuhgröße und einigen Vorkenntnissen auf hohen Hacken null Problemo und somit hat sich auch die Frage erledigt, ob ich wirklich die ungeliebten Vorjahressteifeletten auftragen muss 🙂

20130930-114322.jpg

Mein geplanter Herbsturlaub wird übrigens nichts – meine verschollen geglaubte Prinzessin im fernen Taunus muss leider schuften und so bin ich frei in der Wahl einer Alternative. Und habe keinen Plan! Ahhhh, Luxusproblem! Sohnemann brauche ich gar nicht zu fragen – sobald der den Mund öffnet, höre ich nur noch „Angeln!“ und daher ist er einzig und allein erpicht auf ein fußläufig zu erreichendes Gewässer.

Habt ihr Vorschläge?

Herzlichst

Eure MCL

Advertisements

26 Gedanken zu “Wieder eine Woche rum

  1. Hut ab…bei Dir ist ja auch ganz schön Programm. Cool, dass die Klassenfahrt (bis aufs Frieren) ganz nett war und Dir die Kids so tolle Komplimente gemacht haben!! Hoffe, dass es bald Date #3 gibt und dass alles so läuft, wie Du es Dir wünschst.
    Herbstferien: wirkliche Tipps hab ich nicht. Wir fahren nach Berlin *grins* ( Hast Du eigentlich schon auf die Mail geantwortet?) und dann an die Ostsee. Wär das nix?
    LG
    Kerstin

  2. Ich hab sie mal angestupst, die Prinzessin. Bei mir hat sie sich auch nicht gemeldet. Und war ganz entsetzt, dass wir ihr durch die Lappen gegangen sind. 😉 Aber … und das ist das Wichtigste: sie lebt. Hiphiphurra! Tja … also von da wo Du wohnst, würde ich immer ans Meer fahren. Das geht zu jeder Jahreszeit. 🙂 Wir fahren alternativ zu meinem geplatzten Marokko – Trip (mangels anderer Teilnehmer) an den Edersee. Da gibt es einen Urwaldsteig, Baumwipfelpfad … etc.

    Die Schuhe sind äußerst schick. Versteh ich gar nicht, wie man auf Plateau nicht laufen kann, das finde ich ja immer sehr hackenkompatibel. Sehr sehr schick!!!

    Und … ich liebe Pilze. Wenn ich sie auseinander halten könnte, würde ich durchaus auch mal „in die Pilze“ gehen. Gestern gab es leckere Steinpilze, ebenfalls selbst gepflückt. Meine Erfahrungen beschränken sich aufs Schwammerlsuchen in Österreich als ich zarte 8 war. Hm … Gibt es einen Trick, um die Guten und die Bösen auseinanderzuhalten. Einen totsicheren quasi?

    • Der Trick ist, nur die zu nehmen, die man hundertpro kennt. Oder sich an den Tieren des Waldes zu orientieren: wunderschön und unversehrt – stehen lassen. Schon leicht angeknabbert – essbar!

      Meine Freundin trägt sonst eher flach – ich denke die Höhe hat sie fertig gemacht. Find ich super 😉

      Mit dem Urlaub wiß ich nicht so richtig… Motivation fehlt auch ein wenig in die Ferne zu schweifen, wenn man vor Ort gerade jemanden kennen gelernt hat 🙂

  3. Wir sind in Plau am See :-), Pilze kenn ich Maronen, Steinpilze und Birkenpilz- die Knollenblätter und Fliegenpilze kenn ick och , aber die nehm ich nicht! Ich liebe es, in die Pilze zu gehen und dann eine große Pilzpfanne mit Semmelknödeln zu futtern! Ich habe Fr.Prinzessin irgendwann gewhattsappt, da kam dann auch ne Antwort…viel am schuften und viel umme Ohren…Die Schuhe sind übrigens supi-schick! An Höhe musste ich mich auch gewöhnen, bin ja auch Flachträgerin ( wär mal ein Thema zum bloggen, hmmm…) ciao bella, ioch werde mal zum Papierladen radeln, brauche einen Kalender. Knuddel! K

  4. Wow super Pilzfund – ich war gestern auf dem Radl unterwegs und habe gerochen, dass der ganze Wald voll mit den Biestern steht.
    Na vielleicht nächste Woche…
    Ich bin jetzt erst mal total im Klausurstress und nun segeln wir auch schon bis Sonntag, Thomas hat verlängert. Ist mir fast zuviel bei dem Wetter…aber jede von uns ist mal mit dem Frieren dran 😄liebste Grüße, Carola

    • Ui, viel Spaß auf dem Meer, nimm bloß die extrawarmen Sachen mit (und vergiss hübsch und schön…) und erkälte Dich nicht! Vielleicht bist Du dann für den Winter so abgehärtet, dass Du nur noch bei -16 Grad ein leichtes Jäckchen überziehen musst 😉
      GblG Martina

  5. Wuuuaaah, da warst Du aber gut in Action! Ich drück Dir wg „wildem Kerl“ die Daumen 😉 Tja, die Bilder hängen bei mir, dazu kann ich leider nichts sagen. Zum Wochenende: Wir fahren nach Hamburg, (haha, weil Kerstin nicht da ist), von Do-So. Wie wär’s denn mit einem schönen Wellness-Wochenende? Ein Verwöhn-Wochenende für Dich allein? ODer musst Du Sohni mitnehmen? LG, H.

  6. Hihi, ich seh schon, wir müssen mal irgendwo einen geheimen Blog für die dreckigen Details aufmachen…;-)
    Ich wünsch dir da auch alles Gute! Ansonsten freue ich mich auch, dass die Prinzessin noch lebt! 🙂 Denke auch immer mal daran, sie anzurufen und greife dann irgendwie nie zum Telefon (böses Telefon!:-)).
    Lg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s