Dann mache ich mal ein knit along mit!

Mützenwetter

Bis vor kurzem wusste ich noch gar nicht, was ein KAL ist und musste mir das erklären lassen… gestern noch alleine strickend zu Hause -heute auf unserer Showbühne!

Hiermit setzte ich mich zu den strickenden Mädels in die gemütliche Handarbeitsecke, die Engelenchen eingeladen hat, und stricke eine Mütze. (Hier ist die Einladung: http://www.engelenchen.de/wordpress/2013/09/mutzenwetter-knit-along-bist-du-dabei/)

Aktuell ist der allgemeine Status noch „was-soll’s-denn-werden?“ und bei mir steht fest: es wird eine Eulenmütze für den waldaffinen Sohnematz. Eine Mütze, die einem kleinen Waldschützer würdig ist, wie ich finde. So schaut sie aus:

Eulenmütze

Die Anleitung habe ich kostenlos bei ravelry gefunden -> http://www.ravelry.com/patterns/library/who-2

Ich nutze eine schöne, auf Unkratzigkeit erprobte Wolle von Wolle Rödel in grau.

Insofern habe ich schon die Aufgaben für Woche 1 (Modelle sammeln), Woche 2 (festlegen auf Modell und künftigen Träger) und Woche 3 (Garnentscheidung) in einem Rutsch erledigt. Übrigens schon, bevor ich dieses Mützenwetter knit along entdeckt haben. (Aber psssss!)

Hach – toll. Ich werde berichten!

Advertisements

24 Gedanken zu “Dann mache ich mal ein knit along mit!

  1. Ach cool, ein knit along! Die minorsun hat das auch immer supergerne gemacht, falls du die von WW kennst! Ja, es wird Zeit, die Herbst-Winter-Strickarbeit auszusuchen! 🙂 der Depripulli ist mir doch etwas unflexibel in der Anwendung. Danke für die Anregung! und ich freu mich auf deine Berichte!

    • Ja, der Name sagt mir noch was!
      Da bin ich ja froh, dass ich nicht alleine bin 🙂
      Ich habe es mal umgekehrt gemacht und nicht mich in einen Pulli gepackt, sondern Frust und Ärger in die Nadeln fließen lassen und dabei ist eine Strickjacke entstanden. Meine Frustjacke 😉 Habe nie wieder so schnell ein Strickstück produziert! Und hat super beruhigend gewirkt.

      • Bist Du verrückt!!! :’D Ich weiss genau, wie das aussehen würde … ich bin schon froh, dass Mützen wie Mützen aussehen. (Mama – die ist ein bißchen eng auf dem Kopf *quetsch* – kann doch gar nicht sein, Kind, ich hab alles nach Anleitung gehäkelt!)

        Naaaa gut – ich seh es mir an. Man wächst an seinen Aufgaben / Herausforderungen!!! 🙂

  2. Eine ganz wunderbare Idee. Ich kann leider leider leider keine Mützen häkeln oder stricken bzw. habe es seit 300 Jahren nicht mehr gemacht und weiß daher nichts mehr. Früher waren sie immer soooo weit, dass sie direkt bis auf die Nase gerutscht sind oder so eng wie bei trix. Vielleicht versuche ich mich mal daran, bis dahin aber bleibe ich bei den Eulen und ich habe noch ein paar kleine Wimpelketten in der Planung für ein paar Windlichter. Mal schauen, wann ich das hinbekomme, gestern hat die Schule hier begonnen, es geht bei uns zu wie im Taubenschlag. Wo sind sie bloß hin, die Sommerferien. Und überhaupt – wohin – und warum schon jetzt – hat sich der Sommer verabschiedet?
    Schönen Abend und viele Grüße

    • Ach, Du machst ja sooo viel, da wird Dir sicherlich nicht langweilig, auch wenn Du keine Mütze strickst.
      Den Herbst finde ich auch nur hübsch bei Sonnenschein und 20 Grad – heute nieselt es und das brauche ich echt nicht!
      Hach ja, Sommerferien… *schwelg* Früher zumindest! Heutzutage ist diese Zeit immer schwierig- wie kann man das eigene Kind bei Laune halten, wenn man selbst keine 6 Wochen frei bekommt?
      Viel Erfolg im neuen Schuljahr! Gehörst Du zur Schüler- oder zur Lehrerfront?

      • Guten Morgen!
        Ach, das tut gut heute Morgen – bei uns ist es auch regengrau und nass. Ich weiß, dass ich nicht auch noch Mützen häkeln/stricken oder was weiß ich nicht alles auch noch tun sollte. Und doch habe ich oft das Gefühl, ich würde gar nichts machen. Vielleicht muss ich mal einen Gang zurückschalten und mal ein Projekt nach dem anderen fertigstellen und kann mich dann wieder neuen und anderen Sachen widmen…

        Alle Ferien sind eine große Herausforderung, wenn man arbeitet, finde ich. Außer man gehört zur „Lehrerfront“, wie du es so schön geschrieben hast. Nein, ich stehe auch auf der anderen Seite und bin somit immer noch etwas mehr gehetzt, wenn wieder ein Ferientermin ansteht… Und Sohnemann mag nicht immer ins Ferienprogramm gehen, was ich auch irgendwie verstehen kann, für alleine zuhause ist er aber auch noch „zu kurz“ und würde sich da nach 2 Stunden nur langweilen… Seufz.

        Danke für die Erfolgswünsche, schauen wir mal, wie es sich anlässt nach der ersten und zweiten Woche…

        Hab Sonne im Herzen und viele Grüße

      • Wie alt ist Dein Sohnemann denn? Meiner ist 9 und irgendwo zwischen „ich bin schon voll groß und unabhängig“ und „mit Mama kuscheln ist auch total klasse“ und so wechselt die Stimmung mitunter auch von einem Extrem ins nächste…
        Kleiner Tipp: wenn Du denkst, Du machst zu wenig, dann schau einfach mal Deinen Blog an. Da steht nämlich voll viel Schönes drin, was Du alles selbst gemacht hast!
        Jawoll, Sonne im Herzen kann den Tag retten.
        Ich wünsche Dir das ebenfalls 🙂

      • Mit 10 wird er sich noch viiiiel unabhängiger, voll cool und was weiß ich nicht noch alles fühlen. Standardspruch meines 10-jährigen: „Mama, chill‘ doch mal dein Leben.“ Das hätte ich mal sagen sollen früher *lach*. Die „Stimmungsschwankungen“ zwischen dem Cool-Sein (scheint auch manchmal anstrengend zu sein) und dem Kuscheln-wollen kenne ich nur zu gut. Mein kleiner Goldschatz ist ein Schmusejunge hoch10 (schon wieder die Zehn…).

        Ohhh, vielen Dank für deine Worte, die tun mir heute ganz besonders gut (ich glaube, ich leide heute auch unter Stimmungsschwankungen – naja, draußen ist es usselig kalt und grau und „bäh“, wen wundert’s).

        Also nochmals vielen Dank, viele Grüße und hab einen schönen Tag!

    • Hmmm, wärest Du in der Nähe, könnte ich es Dir beibringen… Hast Du irgendein Handarbeitsgenie im Umfeld und ne Stunde Zeit? Das reicht zumindest für die Grundlagen und so könntest Du loslegen. Mich entspannt Stricken total und ist so ein wenig Yoga für die Finger 🙂

  3. Ich find die Mütze echt klasse. Ich stricke keine mehr. Die für mich wäre absoluter Quatsch, da ich ein Kopfschwitzer bin und dann würde ich krepieren……Die für meinen Mann liegt ungenutzt im Auto (Ablagefach der Beifahrertür) und die vom Pubi (Foto stelle ich mal in den Blog) wird gar nicht getragen. ENDE Gelände…

    • Damit seit Ihr eindeutig die falsche Zielgruppe 😉
      Für meinen Kurzen gabe letztes Jahr einen voluminösen Beanie und er wurde total oft auf das Teil angesprochen und hat dann immer mit Stolz verkündet :“den hat meine Mama selbst gemacht“ 🙂

  4. Oh die Mütze ist ja wunderhübsch aber ich schätze mal, ich sollte mir eine einfachere aussuchen, häkeln kann ich inzwischen echt prima aber stricken ist echt eine Herausforderung – deswegen bin ich u.a. dabei.
    Lieben Gruß, Steph

    • Hej Steph,
      das täscht! Da braucht man gar nicht viel für können, rechts links reicht aus und hin und wieder ein paar Maschen auf eine Zopfnadel legen. Voll die Mogelpackung 😉
      Oh, ich muss echt mal nachschauen, was die weiteren Mitstricker so planen.
      Viel Erfolg bei Deinem Projekt!
      LG Martina

  5. muss beschämt passen…. schwitzige hände auf ddicken nadeln…. fallengelassene maschen…. knoten,,, lockige wolle nach dem wiederauftrennen…. da steig ich lieber aufs matterhorn…:) die mütze sieht toll aus und ich finds klasse, dass sohni die auch trägt.. vielleicht kannst du ihm in der pubertät andere hilfen zukommen lassen… so ein joint baut sich auch nicht ohne fingerspitzengefühl…..hehe:)

  6. Cool, ne Eulenmütze! Ich bin mit der Strickjacke angefangen und hab dann fluchend wieder aufgehört, weil die Häkelnadel meiner Meinung nach viel zu dick für die Wolle war und ich die Maschen nur mit Mühe und Not häkeln konnte. Hat keinen Spaß gemacht, muss mir jetzt eine dünnere Nadel besorgen. Oder ich bin zu doof, man weiß es nicht. Ansonsten habe ich mir Wolle und eine Anleitung für Babyschühchen geholt 🙂 Viel Spaß, Du Weltstrickerin 😉 LG, H.

      • Huhu Martina, na, da komm ich dann drauf zurück, wenn ich abends verzweifle. *lach* Tagsüber kann ich immer in den Wollladen laufen und nachfragen, die sind total nett da und helfen immer gern 🙂 Und Bilder kommen dann auch. LG, H.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s