Schnapp! Bücherstöckchen aus der Luft gefangen!

Mittlerweile entwöhnt von den Möglichkeiten des Bloggens habe ich mir dankbar von Trix (Mist; verlinken klappt nicht so elegant wie geplant. Guckst Du hier: http://daslebenistwild.wordpress.com/2013/09/09/bucherstockchen/) das geworfene Bücherstöckchen geschnappt! Kommt super ohne Fotos aus und geht mal schnell nebenbei:

Welches Buch liest Du momentan?

Die Biografie von Steve Jobs. Aber schon recht lange… es ist spannend und fesselt mich auch immer mal wieder halbtags, aber die andere Hälfte des Tages gibt’s ja auch noch. Also wieder mal zu wenig Zeit für ALLES!

Warum liest Du das Buch? Was magst Du daran?

Es hat mich einfach fasziniert, wie es im Leben dieses Genies so zu ging und warum so viele Menschen diesem Guru folgen.

Biografien sind generell total spannend, also zumindest, wenn der Mensch dahinter spannend ist. Aber von Lieschen Müller gibt es ja auch keine Lebensgeschichte. Oder?

NACHTRAG: schon wieder eines Besseren belehrt! Lieschen Müller ergab ungefähr 1.240.000 Ergebnisse bei meiner bevorzugten Suchmaschine. Seuftz.

Wurde Dir als Kind vorgelesen? Kannst Du Dich an eine der Geschichten erinnern?

Natürlich wurde mir vorgelesen. Meine Mom hat diesen (anstrengenden) Job erledigt (parallel lief immer die Sportschau oder ein Film oder die Nachrichten – jedenfalls war mein Vater für solch Gedöns nie zuständig), obwohl sie nicht richtig lesen kann. Ich habe dann immer geholfen, wenn sie ein Wort nicht kannte, einfach aus dem Zusammenhang heraus. Das ist noch heute so, dass sie mitunter das liest, was sie erwartet und was halbwegs ähnlich klingt. Das gab einige lustige Momente!

Am Nachhaltigsten ist mir das Märchen „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ im Gedächtnis geblieben. Diese Geschichte wollte ich auch öfters hören. Wie man sich nur so frech dem Teufel widersetzen kann und ihn austrickst fand ich als Kind ganz großes Kino!

Gibt es einen Protagonisten oder eine Protagonistin, in den / die die Du mal regelrecht verliebt warst?

Tja, da gab es aber zuerst den Film und dann habe ich in der elterlichen Bibliothek das Buch dazu gefunden. Geprägt vom Darsteller des Filmes konnte ich mir Darcy aus „Stolz und Vorurteil“ natürlich prima vorstellen. Jedenfalls wird mir bei dem immer recht warm ums Herz. Auch wenn ich mit der weiblichen Darstellerin so gar keine Ähnlichkeit habe.

Vermutlich verknalle ich mich auch nur einfach schnell in Wunschvorstellungen. Die Optimisten erkennen hier eine verkappte Romantikerin…

In welchem Buch würdest Du gern leben wollen?

In einem Buch leben??? Ist das nicht fürchterlich eng und unbequem???

Ehrlich gesagt: in keinem. Da ist mir mein eigenes Leben doch viel lieber, da habe ich zumindest im Ansatz das Gefühl, die Handlung mitzubestimmen und keinem Drehbuch zu folgen.

Welche drei Bücher würdest Du nicht mehr hergeben wollen?

Äh, in Zeiten von E-Books und Büchereien ist doch alles völlig problemlos wiederzubeschaffen. Ich könnte mich theoretisch von jedem Buch trennen, es sei denn, es ist selten und nicht mehr zu bekommen. Oder hat einen ganz besonders wertvollen Einband.

THEORETISCH! Das ist jetzt so leicht dahin gesagt – in echt habe ich noch kein einziges Buch weggegeben. Höchstens mal verliehen und nicht wieder bekommen. Erscheint mir irgendwie verwerflich zu sein. Kostet ja auch nix, alles im Regal einstauben zu lassen. Eindeutig eine Baustelle, die ich mal angehen könnte. Meine Wohnfläche wäre auf einen Schlag um mindestens 2 Quadratmeter größer, wenn ich mich von allen Büchern trennen könnte.

Naja, ich schätze jedenfalls meine alten Klassiker von Schiller, Goethe und Rilke, die ich von einer Bekannten geerbt habe. Hoffnungslos altmodisch!

Ein Lieblingssatz aus einem Buch?

Mannomann, jetzt böte sich die Gelegenheit, hier voll die tiefgründigen Lebensweisheiten rauszukramen!

Aber ich bin leider viel einfacher gestrickt (aha, daher mein Hobby mit der Wolle…), kann mir nix schlaues merken und so fällt mir nur die Stelle aus „Die 13 ½ Leben des Käptn Blaubär“ ein, wo er die Regierungsbezirke und Stadtteile von Atlantis aufzählt, die da wären:

Naltatis, Santalit, Tisalant, Satalint, Sitaltan, Tintasal, Tansalit, Anstlati, Sitnalta, Stalinta, Satintal, Stanilat, Talnatis, Nastilat, Titanlas, Tinsalat, Titalans, Alastint, Lisatant, Aslitant, Santatil, Tatilans, Snatatil, Linstata, Nitsalat, Titsalan, Statinal, Lisnatat, Silnatat und nicht zu vergessen Lisnatat-Nord, Lisnatat-West, Lisnatat-Ost, Lisnatat-Süd und Naltatis-Nord.

Vielleicht habe ich auch noch ein paar Namen vergessen… Entschuldigt bitte!

Das ist jedenfalls so herrlich bekloppt, aber gleichzeitig so erfrischend kreativ, dass ich über diese Stelle Tränen gelacht habe. Macht sich auch sehr gut, diese Stelle vorzulesen. Und das habe ich auch gemacht! Sohnemann liebt dieses Buch.

Jetzt seht Ihr mal, mit wem ihr es zu tun habt! 😉

Wer möchte, darf das Bücherstöckchen natürlich ebenfalls fangen und was daraus machen. Ich werfe es mal eben hoch *schwupps*

Advertisements

12 Gedanken zu “Schnapp! Bücherstöckchen aus der Luft gefangen!

    • Juut, zugegebener Maßen war das Buch auch ein Geschnek für den Kurzen, aber ich musste das vorher eben Lesen, damit ich nicht währenddessen feststelle, dass es gänzlich ungeeignet für Kleinkinder ist. Habe unterwegs mein eigenes inneres Kind geweckt und seit dem bin ich noch ein Stückchen weiter entfernt von ernsthaft erwachsen 😉

  1. Ich fand ihn wider Erwarten auch klasse und will seitdem die beiden anderen Bücher, die zu dieser verrückten Trilogie gehören, auch noch lesen, aber ich schaff es irgendwie nicht. Menno!!!

  2. Schiller, Goethe, Rilke – ich bin schwer beeindruckt! Hast Du den Darcy-Film oder die BBC-Serie gesehen? Uuuuh, ich hab das Buch sogar als E-Book, gab’s gratis! Interessant, was Ihr alle so lest. Das Bücherstöckchen wandert sicher auch noch zu mir 😉 LG

    • Den Film… vielleicht gibt es schon mehrere… also BBC war es nicht, sondern mit Keira Knightley und Donald Sutherland und vielen anderen, deren Namen ich mir nicht merken konnte. Sogar das Making of und sämtliche Extra-Features des DVD habe ich mehrfach geguckt.
      Durch die alten Schinken quäle ich mich immer noch! das ist so viel… aber irgendwie auch Pflichtlektüre.
      Die habe ich nur erwähnt, weil die wirklich alt sind und einen Lederenband haben, nicht, weil es so toll klingt 😉

  3. Haha, wie cool! 🙂 Ich habe gerade gestern in der Musikschule ein Buch gefunden, das über bookcrossing.com auf Reisen ist. Echt coole Sache! Das lesen wir jetzt und lassen es dann wieder frei für den nächsten Leser.

  4. tja..Rilke hat tole Gedichte geschrieben , die manchmal ECHT zu meiner doofen Stimmung passen…Käptn Blaubär hab ich noch nicht gelesen…üürgs Bildungslücke? Dafür habe ich , nachdem trix über die Bücher von Justin Cronin geschrieben hat, mir „den Übergang“ von eben jenem geliehen. Und „Ewiglich die Hoffnung“ weil ich nebenbei das erste auf dem e-book-reader lese…Parallel lesen wie immer 😉 , ach ja noch, danke für das Bettenangebot, wir werden darauf zurückkommen..ich hoffe sehr , bald, denn noch hängt D’s Jacke hier, nicht , dass er rauswächst 😉 LG K

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s