Kommt mir bekannt vor!

Carola! An mein Herz 🙂

Manches Mal liest man Blogs, die könnte man vollinhaltlich unterschreiben!

So auch bei Carola (http://casta66.wordpress.com/2013/08/08/toootal-gute-autofahrer-geheimtipp-fur-singles-und-wieder-opfer-der-pannacottose/), zu dem ich eigentlich einen ellenlangen Kommentar posten wollte, aber ich habe auch noch schicke (Handy-) Fotos im Repertoire (Telefon- und Festnetzanschluss vielleicht nächste Woche verfügbar), so dass ich selbst mal eben einen Eintrag schreiben MUSS.

Genau bei einem solchen Regenwetter hatte ich vor 5 Wochen (oh Gott – so lange ist das schon wieder her?) meinen Unfall. Aquaplaning ist nicht zu unterschätzen! Erstaunlich, dass so verhältnismäßig wenig passiert auf den Straßen. Vermutlich liegt das aber daran, dass Bundesdeutsche Autobahnen besser in Schuss sind als Landstraßen in Polen. Und hier wird Öl auch immer ordentlich abgebunden – das habe ich östlich der Oder nie gesehen.

Mein Auto steht übrigens wieder in der Werkstatt. Eh ihr aufheult – das ist turnusmäßig dran gewesen und kein Grund zur Sorge! Der TÜV wollte mein Mutterschiff mal wieder sehen und ich wollte dem Date nicht im Wege stehen. Außerdem gab es alarmierende Geräusche beim Bremsen. Und was hat sich der Pessimist in mir da gleich zusammengereimt? Na, ist doch klar: Da die vorderen Bremsbelege erst im Frühjahr gewechselt wurden, muss der Polnische Wald- und Wiesenschrauber diese durch alte, abgenutzte ersetzt haben! LOGISCH! Ansonsten sind dieses schrabenden Laute und das Vibrieren des Autos nicht zu erklären. Die Fachfrau hat auch gleich eigenhändig die Bremsklötze befingert, anschließend mit Dreckhänden Kriegsbemalung im Gesicht aufgelegt und schnell die Diagnose gestellt: die sind runter! Diebstahl! Skandal!!!

Etwas komisch kam ich mir zwar vor, als ich meinem hiesigen Autoschrauber diese Geschichte auftischte (der guckte auch so, als würde er gleich hinter mir die Herren mit der Zwangsjacke erwarten), aber da soll der lieber mal etwas genauer schauen und von mir aus soll der mich für gestört halten. Tat er auch: nicht nur, dass ich für den jetzt offiziell gestört bin nein: es sind tatsächlich die Bremsbeläge! Aber die hinteren… Ooooooppsss… da war ich leider Opfer meiner wilden Fantasie plus Verlierer gegen die alten Vorurteile, von denen ich immer glaubte, ich hätte sie im Griff. Die Polen sind nicht generell ein Pack von Bremsbelegklauern. Und nur die Medien sind schuld und bauschen das immer extrem auf, wenn mal wieder im Oderbruch ein Auto fehlt. Oder ein Traktor. Oder ein Rasenmäher. Nun ja: keine Ahnung, wann ich mal die hinteren Bremsen habe erneuern lassen. Das war jetzt einfach fällig.

Und dann das große Thema Stricken in der Öffentlichkeit:

Auch ich saß unlängst auf einer Parkbank, strickend und sogar die Angel auswerfend (in diesem Fall der Sohnemann) und TATSÄCHLICH setzte sich auch zu mir ein Herr… NATÜRLICH rauchend (sind die Parallelen nicht frappierend?!?) Mit Hund. Und auch wir plauderten ein wenig, ich streichelte Wuffi und insgeheim dachte ich, möönsch, wer weiß? Vielleicht braucht der noch Eine zum betüddelt werden. Ich bin doch gerade so tüddelfrei und auf dem Markt. Er hätte jedenfalls weibliche Unterstützung von Nöten gehabt. Barfuß, Adiletten, Jogginghose… so ein wenig in Richtung „seit meine Frau weg ist, finde ich alleine nur den Weg zum Kühlschrank“. Bei näherer Überlegung muss es natürlich nicht der erstbeste zugelaufene Kerl sein und so ließ ich ihn ziehen… gen Kühlschrank und den darin befindlichen Biervorräten und die Sportschau gucken. Huch, ich glaube, eben hat mich hinterrücks wieder was aus der Vorurteilsecke angesprungen. T’schuldigung… Ich arbeite daran! 😉

Schon vor einiger Zeit fiel mir auf, dass Stricken in der Öffentlichkeit reges Interesse weckt. Man muss nur gucken, wo! In miefigen Turnhallen bei Judo-Turnieren wird man natürlich nicht von heißen Typen umschwirrt, da sind es die Kurzen, die sich neugierig um einen scharen. „Ohhh, was machst Du da?“ (Socken stricken) „Was wird das?“ (Socken!) „Meine Oma kann das auch!“ (hmmmff) „Ist das häkeln?“ (Nö!) „Darf ich auch mal?“ (Finger weg!) Und die anderen strickenden Mama geben Tipps zur perfekten Bummerangferse. Ungefragt.

Und dann wollte ich Euch noch zeigen, wie es so ausschaut, wenn Sohni angelt:

20130808-125723.jpg

20130808-125746.jpg

20130808-125859.jpg

20130808-125958.jpg

20130808-130032.jpg

Nur der Teil mit der Panna Cotta und den Filetspitzen trifft bei mir nicht ins Schwarze 😉

Advertisements

21 Gedanken zu “Kommt mir bekannt vor!

  1. Oha! Ich glaube, wir machen eine Flirt-Strick-Seite auf! Wir bringen Single-Frauen stricken bei, setzen sie auf eine Parkbank und laden vorher bestimmte Herren zum Spaziergang ein. Natürlich checken wir vorher die Matchingrate! Genial!!! Und zu den Vorurteilen, meine liebe CL, da könnte ich auch noch einiges auftischen, aber nun gut, lassen wir das mal! Ich fand Deine Geschichte in jedem Fall herrlich wie immer 🙂 LG, H.

  2. Das könnte man alles noch verfeinern, damit die Richtigen anbeißen. Dazu zunächst ein Link, der das Prinzip erklärt:
    http://erzaehlmirnix.wordpress.com/2013/08/05/sexismus-erklart/
    (EMN lese ich sowieso sehr gerne :-))
    Wie kriegt man also statt der Addiletten-Riege den gewünschten Typ? Will man einen Bänker: eleganten Sweater mit Golfmotiv vor der Bank der Firmenzentrale stricken.
    Will man einen Umweltaktivisten: grober Rolli aus grüner, reiner Schurwolle
    Bevorzugt man einen Hobbykoch: männlich-markante Schürze.
    So wird das Hobby zum Schicksal 🙂

  3. Du wirst immer besser, herrlich ! Ich habe mir das Judohallenszenario bildlich vorgestellt, sehr lebendig geschildert….Saaach mal, hat er ALLE dort abgebildeten Fische an einem Tag geangelt, der kleine Massenmörder ? Wenn er so weitermacht, gibts bald staatlich verordnete Fangquoten im HVL !!! glg

    • Jupp! Alle innerhalb weniger Stunden gekillt. Er darf das – hat seine Angelprüfung abgelegt, ist im Angelverein und zahlt seine Fischereiabgabe 🙂 Und seine Oma isst ab jetzt nur noch Fisch 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s