Steht da einer auf der Leitung?

Tja, was soll ich sagen: mir war schon klar, dass das wahrscheinlich eine saudoofe Idee ist, den Telefonanbieter zu wechseln. Aber wenn von diesen DSL-Tierchen statt 16000 nur 200 durch die Leitung krabbeln, KANN es ja nur besser werden! Soweit die Theorie…

Ende Juni wurde mir noch versichert, durch die 0&0-Leitung kommt mehr an. Toll auch, dass man einen Monat testen kann. Am 1. Juli sollte es soweit sein.

Pünktlich am 30.06. wurde ich abgeklemmt. Und seit dem? Alle 2 Wochen ein standardisiertes Schreiben, welches auch ohne Unterschrift gültig ist.

Heute habe ich mich mal aufgerafft und wollte mein „0&0-Control-Center“ aktivieren. Ist ja gar nicht so einfach ohne heimisches Internet… Naja, es gibt zum Glück Alternativen… Und Passwörter laufen auch gerne mal unbemerkt ab, während man zu Hause offline ist. Na toll! Also habe ich beherzt zum Telefonhörer gegriffen, mich durch ein per Tastentelefon bedienbares Menue geklickt (und mich daran erinnert, wie man auf Mehrfreuquenztonwahlverfahren umschaltet) und mal freundlich nachgefragt, wie der Verein sich so das weitere Vorgehen vorstellt.

Leitungen sind voll selten und schnell vergriffen. Welches Jahrtausend hatten wir doch gleich? Stellt euch das mal vor: sie würden mich ja gerne anschließen, aber die Firma mit der sensationellen T-Aktie hat keine Leitungen mehr frei. Noch nicht mal meine alte, die ja in dem Moment frei wurde, als ich bei Alietsche abgeklemmt wurde.

Wer mal einen Heidenreibach machen möchte, kann im Havelland vorbeikommen und Leitungen verkaufen!

Offenbar hat der Bauboom bei mir im Dorf zu einer Leitungsverknappung geführt. Ja, denkt denn da keiner mit? Ist doch klar, dass jeder Neubau gerne einen Telefon- und Internetanschluss hätte. Und je mehr Neubauten, desto mehr Leitungswünsche. Schön wäre es ja auch, wenn die alten Ost-Leitungen mal durch technisch hochwertigeres des neuesten Standes ersetzt würden, bei der Gelegenheit könnte man auch noch ein Fernsehkabel mit in den Schacht werfen und auch die Kabelanbieter könnten sich noch geschätze 4000 Kunden an Land ziehen.

Viel zu viele Leute, die solche Entscheidungen treffen könnten, benutzen den Kopf ausschließlich zur Befestigung ihrer Frisur.

In der Pipeline stehen einige Berichte, die ich nicht hochladen kann, weil noch fotounbestückt. Und ich möchte ja gerne die letzten fertiggestellten Projekte posten. Nur wortreich beschreiben bringt’s ja auch nicht!

Oder doch: Martina Carmen Luise gestern abend im Bett. Laptop auf den Knien, Smartphone auf „persönlicher Hotspot“, beide Akkus nahezu leer, Ladekabel vom Laptop vacant. Liegt das nicht im Wohnzimmer? Dann wecke ich doch den Mikas auf, der da schon schnorchelt und süße Katzenträume träumt. Naja, hilft ja nix, Tür auf, Kabel doch nicht da, Kater denkt sich; jau, jetzt wird getobt. Laptop aus, Kabel versteckt sich gleich neben dem Laptop unter einem Wäschestapel, ich sollte wirklich mal die Wäsche in den Schrank räumen, und einen halbe Stunde lang klingt glockenklares Katzengejaule durchs Haus. Wieder nix gekonnt, dafür ist jetzt auch nicht an Einschlafen zu denken. Ein Foto in diesem Moment hätte eine sehr genervte MCL gezeigt, Haare gerauft, Augen zu engen Schlitzen verzogen und mit leichter Schaumbildung am rechten Mundwinkel, Fingerknöchel weiß untermalt. GRMPFH!

Advertisements

6 Gedanken zu “Steht da einer auf der Leitung?

  1. Deswegen war ich immer Kunde der T-Aktie. Bei allen anderen gibt es immer Probleme und Stress. Mit dem T. hatte ich noch nie welche. Da zahl ich dann auch lieber ein paar Euro mehr. Ich drück Dir die Daumen, dass die Leitung bald mal frei wird! Will doch Deine Terrasse sehen! LG, H.

  2. Hihi….ich hatte es genau umgekehrt: die Magenta-farbenen konnten mir keine Leitung zur Verfügung stellen, deshalb blieb nur 1&1 (wo alles reibungslos funktioniert hat und bis jetzt noch funktioniert), da man dort eigene Leitungen hat. Aber es ist wohl einfach so, dass es immer bei dem Anbieter nicht klappt, zu dem man wechseln will/muss – scheint ein Gesetz zu sein…:-( ich drück Dir die Daumen, dass Du bald wieder voll angebunden bist!!!!‘
    LG
    Kerstin

  3. Nach der Leitungsverknappung kommt meistens die Leitungswasserverknappung. Und dann kannste die ganzen Apfelbäumchen im HVL gleich mal vergessen. Apropos Wasser: Bei uns hätte der Anschluss reibungslos geklappt, wenn nicht mein hörgerätetragender Freund gerade sein morgendliches Düscherchen gemacht hätte, während der 0&0-Mann unten kurz und zögerlich geklingelt hat. So blieb mir nur ein blau-weißes Benachrichtigungszettelchen statt einer Leitung. Aber schon 3 Wochen später: Netz! Ich drück also die Daumen, dass es bald eine rasante Leitung hast (warum habe ich eigentlich nur 8000?) LG Carola

    • „Nur“ 8000??? Bei mir ginge vielleicht und nur bei besten Bedingungen 6000.
      Das ist so, damit man auch am Netzt merkt, dass man nicht mehr in Berlin wohnt. Sollte es einen mal entfallen sein. Glaube ich…
      Ich bin bereits seit 4 Wochen, 3 Tagen und 16 Stunden und 12 Minuten ohne Netz. Und das Handy ist mit vielen kleinen Funklöchern auch keine Alternative. Ich schreibe demnächt wieder Briefe und geh Leute besuchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s