Alles Banane?!?

Manches Mal kommt es vor, dass ich zweimal am Tag hier schreiben muss. So auch heute.

Mein Arbeitgeber ist ein ganzganz Fürsorglicher. Jeder Jahr gibt es eine Aktion für die lieben Mitarbeiter, damit diese gesund und munter schuften können bis zum Umfallen ihre Zeit als Arbeitnehmer genießen können, bis sie wohlbehalten in Rente entschwinden. Letztes Jahr drehte sich alles um den Rücken, in diesem Jahr essen wir uns gesund. Na endlich!!! Was wären wir nur ohne Gesundheitstag – lauter Fast-Food-Abhängige, die Gemüse nur aus TV-Beiträgen kennen und uns stets mit Schokoriegeln bei Laune halten müssen.

Heute erhielten wir via Bildschirm wertvolle Informationen zur Banane. Die gesunde Alternative für’s kleine Hüngerchen zwischendurch. Was die so kann und wie toll die doch ist. Unterlegt mit putzigen Bildern. Und damit auch alle einmal in ihrem Leben eine echte Banane sehen und zumindest heute etwas gesundes zu essen bekommen, sollte hier im Hause jedem Mitarbeiter eine gelbe Krummfrucht überreicht werden.

Unsere Niederlassung im fernen Niedersachsen hat auch wirklich an alles gedacht und uns in die völlig unterversorgte und vom Genuss exotischer Früchte abgeschnittene Bundeshauptstadt eine Lieferung von Bananen zukommen lassen wollen – nur der Laster kam leider nie an.

Sobald diese Information die Runde machte, hatten wir für den Rest des Tages ein sehr unterhaltsames Gesprächsthema.

Folgende Vermutungen haben wir hier mit unserem kriminalistischen Gespür angestellt:
Bananen wachsen nur da, wo viele Affen wohnen. Also nicht hier. Sondern in der Hauptniederlassung!

Der Weg hierher führt über die ehemalige Transitstrecke, also durch den wilden „Osten“. Der ist ja bestens bekannt dafür, dass es eine komplett bananenfreie Zone ist. Ergo fiel der Bananenexpress umhervagabundierenden Südfrüchteklauern zum Opfer.

Mit sehr großer Wahrscheinlichkeit wurde der Unfall auf der A2 durch unseren Bananenzulieferer verursacht. „Warnung für die A2: erhöhte Rutschgefahr durch verlorene Ladung und umherliegende Bananenschalen!“

Vielleicht erreicht uns die Tage auch eine Lösegeldforderung. Denkbar. Bei solch wertvoller und einzigartiger Fracht!

Unser berliner spontan bestellter Bananenbeauftragter hat zwar per Mail darauf hingewiesen, dass wir uns im ehemaligen Westteil der Stadt befinden und er selbstverständlich auch beim nächsten Türken eine Kiste Bananen kaufen könnte, aber bis Redaktionsschluss lag keine Äußerung seitens der Hauptbananenverantwortlichen vor. Das kommt jetzt sicherlich erstmal als Gesetzesvorlage in den Vermittlungsausschuss und wird nach Kosten-Nutzen-Aspekten näher durchleuchtet. Wir müssen schließlich sparen (Is‘ klar, ne?).

Fraglich bleibt indess, ob wir auch eine Bedienungsanleitung zum Produkt erhalten. „Vor dem Verzehr bitte schälen“ wäre ein wichtiger Hinweis für alle Bananennovizen.

Wir sind sehr gespannt, wie die Lieferung aussieht, nachdem sie eigentlich bereits gestern eintreffen sollte, heute nicht kam und in der Zwischenzeit bei wohliger Sommertemperierung auf einer Pritsche unter Plane vor sich hin oxidieren konnte.

Ich krame schon mal vorsorlich mein Rezept für Bananenkuchen heraus; darin wird ausdrücklich der Gebrauch von reifen Bananen empfohlen.

Ansonsten kann ich nur sagen: „Es tut mir leid; ich habe heute keine Banane für Dich!“

Advertisements

13 Gedanken zu “Alles Banane?!?

  1. Sehr schöner Beitrag! *haha* Bei uns gibt’s immer „Äpfel“. Das sind so runde Dinger zwischen Rot und Grün, und das innen kann man nur mitessen, wenn man eng zusammenstehende Zähne hat, weil man sonst den Rest des Tages mit einem Gehäuseteil zwischen Eck- und erstem Backenzahn rumläuft. Also Obacht! Kann, muss aber nicht geschält werden. Nur falls ihr mal eine Ladung kriegen solltet am nächsten Gesundheitstag.
    Bei uns laufen die Sportkurse eher mäßig. Deshalb wurden jetzt alle Führungskräfte zwangsverpflichtet, mit gutem Beispiel voranzugehen und an einem Yogakurs teilzunehmen. Da zeigt sich wieder, dass man sich für seine Firma manchmal ganz schön verbiegen muss 😉 liebste Grüße! Carola

  2. Hahaha! You made my day, liebe CL!
    Aber das ist typisch für irgendwelche Großkonzerne, oder? Immer up to date mit irgendwelchen Dingen, und die Mitarbeiter kugeln sich vor Lachen. Naja, Lachen ist ja auch gesund 😉 LG, H.

  3. Hab mich köstlich amüsiert 🙂
    Ich kannte bisher nur die Spezies „Büro-Apfel“. Hier im Rhein-Main-Gebiet lässt sie sich einmal wöchentlich vom Biokisten-Lieferant in unsere Hallen chauffieren. Und wird von uns nur zu gerne empfangen 😉
    Liebe Grüße und ein tolles Wochenende!
    jess

  4. *schenkelklopf* ! Aber werden bananen nicht eher in Kühltransportern geliefert? Da können dan auch die pussierlichen,schwarzbehaarten Achtbeiner besser in den Sauden überleben undfür so manch heitern Moment bei der Verteilung der krummen früchte sorgen….

    • Tja Du… KEINE Ahnung.
      Ich habe selbst mal im Supermarkt vom Bananenkauf abgesehen, weil da ein handtellergroßes braunes haariges Monster mit 8 Beinen saß. Der nette Mann aus der Fleischwarenabteilung (ein Mann, ein Schrank) hat die unbekannte Spezies per Papppresse entsorgt. Äpfel fand ich dann doch freundlicher.

    • Eine gute Wahl!

      Mit einem Fettgehalt von 0,2% sind sie auch für Figurbewusste allen industriellen Zwischenmahlzeiten vorzuziehen und stehen diesen auch in der praktischen „Handhabung“ in nichts nach. Vitamine, Mineralien und andere Inhaltsstoffe bringen weitere Vorteile mit sich:

      Eine hohe Konzentration an Vitamin B 6 sorgt für Wohlbefinden und Gelassenheit.

      Der hohe Anteil an Kalium schützt vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen und wirkt sich schützend auf die Nerven aus.

      Die Kohlenhydrate fördern die Produktion von Neurotransmittern wie dem „Glückshormon“ Serotonin im Gehirn. Das führt zu dem gleichen Glückseffekt wie Schokolade.

      Eine hohe Konzentration an Magnesium ist vor allem für Sportler und in Stresssituationen hilfreich.

      (O-Ton aus unserem Innendienstportal) 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s