Des Merkens würdig

Jetzt muss ich mal kurz von den merkwürdigen Begegnungen der letzten 2 Tage berichten:

Gestern fährt vor mir ein Auto mit einem Aufkleber „Behindertentransport“. Gut, das kennt man. Es war aber wohlgemerkt ein privater PKW, hinterm Steuer ein bereits ergrauter Mann, vielleicht so um die 70. Was will er mir damit mitteilen? Er sitzt alleine im Auto, ergo kann nur er behindert sein. Mit etwas Glück beeinträchtigt seine Behinderung nicht die Fährigkeit zum Führen eines Fahrzeuges. Ich habe ein bisschen Angst und bremse an der nächsten Ampel schon bei der Ahnung, dass es bald rot wird und lass ihn weg fahren. Den Rest der Fahrt habe ich was zum Grübeln… „Ich fahre mich selbst umher und bin benachteiligt“ ist meine Übersetzung. Wer will das wissen??

Auf dem Rückweg sehe ich ein Alien. Echt jetzt. Dieses Wesen ist eindeutig auf eine völlig andere Atmosphäre eingerichtet. Also nicht von diesem Planeten. Hier sind 32 Grad im Schatten und dieses Geschöpf trägt lange Hosen, Jacke und Schneehandschuhe!! War übrigens genau die Stelle, wo ich letzten Winter bei Schnee und Eis den Mann barfuß sah. War vielleicht der Selbe. Ich suche mir mal die Telefonnummer der Kumpel raus, die mit den riesengroßen Satellitenschüsseln ins All lauschen. Können sie sich sparen; sie sollen lieber mal die neue Brücke in der Wasserstadt im Auge behalten.

Und heute sah ich drei Männer, die nur mit einem Schuhlöffel ins Auto rein und raus kommen. Die beiden auf den Vordersitzen waren so massig, die mussten die Arme aus den Seitenfenstern und dem Schiebedach raushängen lassen, sonst wären sie vermutlich erstickt. Frage mich, ob das „Plöpp“ macht, wenn sie aussteigen. Und ob der Hänfling dort drinnen verhungert, wenn sie den Schuhlöffel beim Aussteigen aus Versehen kaputt machen, bevor sie raus sind. Der Beifahrer hat vermutlich mal mit dem Kopf genickt: die Frontscheibe hatte einen kreisförmigen Sprung. Der arme Fiat 500 sah ziemlich tiefer gelegt aus und das schieb keine Absicht zu sein.

Was bin ich froh, endlich allein zu Hause zu sein. Die Hitze scheint einige machtig zu verwirren.

Passt gut auf Euch auf!

Advertisements

7 Gedanken zu “Des Merkens würdig

  1. Und ich hab heute im Top geschwitzt – und viele andere auch – und habe einen Radfahrer im schwarzen Regenanzug mit dunkler Mütze getroffen. Hatte ich schon wieder vergessen. Beim Lesen deines Blog-Eintrags tauchte er vor meinem geistigen Auge wieder auf. Schon merkwürdig, wie viele seltsame Menschen es gibt…

  2. Und du bist sicher, dass du das alles selber gesehen hast?
    Keine Fata Morgana? Ich meine, bei dieser Hitze kann es schon mal zu Sinnestäuschung kommen. 🙂

  3. Es gibt schon lustige Leute 😉 und Aufkleber! Denk mal an: „Sei kein Frosch, spiel Quash“ Was sollte das wohl bedeuten? Da will ich gleich drucken lassen: „Lass Deine Finten, spiel lieber Badminton“ oder „Lass dich vom Wolf nicht locken beim Joggen“ oder „Beeindruck die Madel – steig auf dein Radel!“ Ich sag nur: „Reimkraft? Nein, danke!“ Ganz lieben Gruß!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s